Rezept: Omas Schapskuchen – mit einem Schuss Kaffee

Omas Schnapskuchen - Etikett - Aus Liebe zum Kaffee

Rezept: Omas Schapskuchen – mit einem Schuss Kaffee

Hoppla! Die Kaffeeküche ist doch etwas zu klein, für so viele Menschen 😉

Hier nun (heiß geliebt aus Kindertagen – da war es aber eher Omas Schnapskuchen ohne Schnaps!) mein Rezept …

Omas Schnapskuchen – mit einem Schuss Kaffee

Omas Schnapskuchen - Etikett - Aus Liebe zum Kaffee

Du benötigst:

Zutaten für den Biskuitteig

3 Eier
150 g Zucker
150 g Mehl
½ TL Backpulver

Zutaten für die Kaffeebuttercreme

400 ml Milch, warm
100 ml starken Kaffee, warm
1 Päckchen Puddingpulver (Vanille- oder Sahnegeschmack)
40 g Zucker
250 g Butter, zimmerwarm

Sonstige Zutaten

1 Packung Butterkekse
Weinbrand, Cognac, Rum o.ä.
250 g Zartbitter- und/oder Vollmilchkuvertüre
1 EL Butter

Zunächst den Backofen auf 160-180° vorheizen (je nachdem, ob du Heißluft oder Ober-/Unterhitze wählst).

Für den Biskuitteig müssen die Eier mit dem Zucker schaumig gerührt werden.
Das Mehl mit dem Backpulver vorher sieben, dann vorsichtig unter die schaumige Ei-Masse ziehen.
Der Teig wird auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestrichen und muss etwa 15-20 Minuten backen,
bis er goldbraun ist. Abkühlen lassen.

Nun das Puddingpulver für die Kaffeebuttercreme laut Zubereitungsempfehlung mit etwas Milch
und dem Zucker anrühren. Bring die restliche Milch mit dem Kaffee in einem Topf zum Kochen.
Dann den Topf kurz vom Herd nehmen, das angerührte Puddingpulver hinzufügen und
unter ständigem Rühren nochmals gut aufkochen lassen.
Den fertigen Pudding in eine große Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Während dieser Zeit
einfach immer wieder mal umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Für die Kaffeebuttercreme die Butter schaumig aufschlagen und den abgekühlten Pudding
löffelweise unterrühren, sodass eine feste Creme entsteht.
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, da sonst die Buttercreme gerinnt.
Verstreiche jetzt die Kaffeebuttercreme gleichmäßig auf dem abgekühlten Biskuitboden.

Die Butterkekse nehmen ein kurzes Tauchbad in einer mit dem Schnaps deiner Wahl gefüllten Schale.
Diese „Schnapskekse“ dann obenauf legen, bis das Blech voll ist.

Zum krönenden Abschluss:
Lass die Kuvertüre mit der Butter im Wasserbad schmelzen und überziehe damit den Schnapskuchen.

Am besten schmeckt mir Omas Kuchen, wenn er mindestens 1 Tag im Kühlschrank oder
einem kühlen Raum durchgezogen ist. (Aber, wer will schon so lange darauf warten 😉 )

Ich wünsche euch gutes Gelingen und eine leckere Kuchenschlacht mit Omas Schnapskuchen!

 

Durch die Butter in der Kuvertüre zerbricht die Glasur nicht beim Anschneiden!

 

…weitere unwiderstehlich leckere Rezepte findet ihr in meiner Kaffeeküche.

2 Kommentare

  1. Hmmmm, das hört sich so lecker an! ?? Das muss ich ausprobieren.

    1. Author

      …unbedingt. Hoffe, er schmeckt dir genauso gut wie mir 😉 Der Kuchen ist für mich immer eine kleine (Geschmacks-)Reise, die ich liebend gerne unternehme. So simpel und sooo lecker – ich konnte gestern einfach nicht anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.