Arabica und Robusta - Aus Liebe zum Kaffee

Kaffee – aber bitte mit Geschmack

Kaffee – aber bitte mit Geschmack

Arabica und Robusta - Aus Liebe zum Kaffee

Mild oder eher kräftig im Geschmack?

Wie guter Wein, der – gewachsen auf verschiedenen Böden – unterschiedliche Geschmacksnuancen hervorbringt, verhält es sich ebenfalls beim Kaffee. Entscheidend für die Charakteristika eines Kaffees können sowohl die Anbauhöhe, als auch der Boden (vulkanischen Ursprungs), Wind und Wetter oder die Vegetation (Tropenwald) sein. Probier es aus … Du wirst überrascht sein, wie komplex Kaffee sein kann. Eine kleine Reise durch die verschiedenen Kaffeesorten rund um die Welt ist also genau das Richtige, um in Sachen Kaffee vielleicht auf einen anderen, neuen Geschmack zu kommen.

… die geheimen Zutaten für einen guten Kaffee

Arabica und Robusta sind das Geheimnis jeden guten Kaffees: Sie bringen vielfältige Eigenschaften mit, die man entweder sortenrein zu 100 % oder als Mischungen genießen kann. So bietet die große Arabica-Bohne milde, feine und fruchtige Aromen und kommt mit einem starken Duft daher. Der typische Robusta-Geschmack in der wesentlich kleineren Bohne wirkt dagegen dunkel, holzig und leicht bitter. Doch mit etwas Zucker gesüßt ergibt sich eine wunderbare Karamellnote.

In meinem Lieblingskaffee Antigua (Arabica) verführen mich zum Beispiel der kräftige Geschmack und das auffällige Aroma von dunkler Schokolade. Andere Kaffees bestechen dann eher mit einer süßlichen Note von Vanille oder werden von einer ausgeprägten Frucht untermalt.

Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee:
Erstens Kaffee, zweitens Kaffee und drittens nochmals Kaffee.

Alexandre Dumas
(1802 – 1870)

Kaffeeröstereien – ein Paradies für Kaffeeliebhaber

Wie findet man aber in der Fülle des Angebots seinen (Lieblings-)Kaffee? Wohlklingende Namen, verwirrend viele Ursprungsländer, Mischungen (sog. Blends) und reine Kaffeesorten – es ist wirklich nicht leicht, fast schon eine Wissenschaft für sich. Aber es lohnt sich, seinen Gaumen mit der ungeheuren geschmacklichen Vielfalt des Kaffees zu verwöhnen.

Ein Shopping-Paradies für Kaffeeliebhaber par excellence sind die individuellen Kaffeeröstereien oder Kaffeemanufakturen. Sie bereiten hervorragende Kaffeespezialitäten aus aller Welt zu. Hauptsächlich über Hamburg gelangen die Rohbohnensäcke zu den Röstereien. Es handelt sich dabei um besten Rohkaffee, der möglichst organisch angebaut und/oder fair gehandelt wird. Unmittelbar vor Ort werden sie dann (manchmal darf man dem Röster dabei über die Schulter schauen ;-)) frisch geröstet. Schon beim Flanieren steigt euch der Duft von geröstetem Kaffee verlockend in die Nase und verführt unwillkürlich zum Eintreten.

Je nach Geschmack, Vorliebe und Zubereitungsart stellen die Röstereien ihren Kunden Spezialmischungen zusammen. Als besondere Variationen gibt es daneben noch zahlreiche Reinsorten. Bei allem kommt es aber auch auf die Röstung an: je dunkler und intensiver das Braun der Kaffeebohnen, desto kräftiger ist der Geschmack des Kaffees. Für Espresso eignen sich die sehr dunkel gerösteten Bohnen besonders gut.

In meinem Blog möchte ich euch natürlich auch die ein oder andere Kaffeerösterei einmal näher vorstellen, die ich im Laufe der Jahre bereits besucht habe oder noch besuchen werde.  Es sind mittlerweile sooo viele …

Die mit viel Liebe eingerichteten Ladenlokale laden dich ein sich in Ruhe umzusehen, verschiedene Röstungen zu verkosten und frisch gerösteten, duftenden Kaffee zu erwerben. Was will man mehr? Vielleicht noch etwas Schokolade oder ein kleines Stückchen Kuchen … Hier findet ihr Rezepte, die euch die Kaffeezeit versüßt!

Der perfekte Kaffee für jede Gelegenheit

Beim Zubereiten eines perfekten Kaffees führen viele Wege zum Ziel. Keine einzige Methode der Kaffeezubereitung kann jeden Geschmack treffen. Die einen benötigen eine kräftige Tasse Kaffee am Morgen, um in die Pötte (Redensart aus dem Ruhrpott) zu kommen und die anderen mögen lieber einen Latte Macchiato oder Cappuccino am Nachmittag oder einen Espresso nach dem Essen. Egal ob robuster oder milder Kaffee: hier entscheidet einzig und allein dein persönlicher Geschmack.

Auch die Röstung, der Mahlgrad und natürlich die eigentliche Zubereitung beeinflussen deinen Kaffeegenuss. Beherzige einige Tipps – so kannst du eine Tasse richtig guten Kaffees genießen …

Hiermit kannst du die Qualität Deines Kaffees sicherlich optimieren:

  • Finde deinen Lieblingskaffee!
  • Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee?
  • Wie sieht es mit der Wasserqualität aus?
  • Wähle die optimale Dosierung!
  • Ideal temperiertes Wasser!
  • Wie wichtig ist die Brühzeit?
  • Lehne dich zurück und genieße deinen Kaffee!

4 Kommentare

  1. Liebe Davidelle!

    Dein Blog ist eine Bereicherung für alle Kaffeeliebhaber!
    Ganz toll!

    Billa

    1. Author

      Hallo, liebe Billa!
      Das freut mich sehr, dass dir mein Kaffeeblog gefällt. Ich arbeite gerade an neuen Beiträgen und es macht mir sooo viel Spaß 🙂 Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße,
      Elke

  2. Liebe Elke,

    wie schön, dein Blog ist online. So schön und informativ! Hier werde ich Dauergast. 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Author

      Liebe Sandra!
      Danke schön 🙂 Das freut mich sehr und ich hoffe, dass ich den Spannungsbogen halten kann. Ich hab nämlich noch sooo viel zu schreiben …
      Herzliche Grüße,
      Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.